Anmelden


 

Unsere C-Jugend besteht aus einer Spielgemeinschaft mit dem TSV Lonnerstadt und dem 1. FC Frimmersdorf.

Falls das BFV-Widget nicht angezeigt wird, dann akzeptiere und aktiviere bitte Cookies.

Am heutigen Sonntag konnte der TSV drei wichtige Punkte im Aufstiegskampf aus Adelsdorf mitnehmen. Die Greuther waren im gesamten Spiel das bessere Team, ließen kaum eine Chance für die Gastgeber zu, mussten aber einen größeren Aufwand gegen die Abwehr der Heimelf betreiben. Adelsdorf zeigte sich als zäher Gegner und profitierte sicherlich auch vom kleineren B-Platz. Erst kurz vor der Halbzeit gelang Thienelt der überfällige 1:0-Führungstreffer. Die zweite Hälfte setzte sich das Spielgeschehen so fort. Der TSV hatte einige gute Möglichkeiten, den Sack frühzeitig zuzumachen, doch es dauert bis kurz vor Spielende, ehe erneut Thienelt das befreiende 2:0 schoss. Kurz vor dem Schlusspfiff setzte Jakob den 3:0-Schlusspunkt.

 

Das Spiel ist schwierig in Worte zu fassen, am Ende war es der berühmte „dreckige Sieg“ gegen Adelsdorf II, der aber nicht unverdient war. Die Gäste erwischten den besseren Start, gingen aber kurz vor der Halbzeit durch Jakob mit 1:0 in Rückstand. Schmerzlich für den TSV war in der ersten Hälfte die verletzungsbedingte Auswechslung der Greuther Außenverteidiger Willner und Bierlein. Bis dato war das Spiel überwiegend ausgeglichen, Adelsdorf war präsenter, die Greuther hatten aber die besseren Möglichkeiten. Bei besserer Chancenauswertung wäre auch ein zweiter Treffer möglich gewesen.

Nach dem Wiederanpfiff hatten dann die Gäste das Glück auf ihrer Seite, als per Eigentor der Ausgleich erzielt wurde (51. Minute). Nur zwei Minuten später gelang Benmerdja, der den Ball von halbrechts aus ins linke Toreck vollendete, die Führung für die Gäste. Der TSV drückte danach auf den Ausgleich, doch die Adelsdorfer Hintermannschaft machte es weiterhin schwer. Die Gäste haderten in der Folgezeit mehrfach mit dem Schiedsrichter, schwächten sich dann selbst durch zwei Platzverweise und mussten schließlich in der Nachspielzeit den Ausgleich hinnehmen. Das Ergebnis wäre wohl gerecht gewesen, doch nach einem Abwehrfehler gelang Thienelt quasi mit dem Schlusspfiff noch der glückliche Siegtreffer. Aber auch so muss mal ein Spiel gewonnen werden.

 

Mit einem deutlichen 6:0, das noch höher hätte ausfallen können, ging der TSV mit einem ordentlichen Spiel als verdienter Sieger vom Platz. Die Gäste aus Großenseebach kamen nur wenige Male vor das Greuther Gehäuse, strahlten aber insgesamt kaum Torgefahr aus. Schiedsrichter Bauer hatte kein Problem mit der fairen Partie. Von Beginn an dominierte der TSV das Spielgeschehen, jedoch blieben die ersten Gelegenheiten ungenutzt, ehe Jakob – dem an diesem Nachmittag drei Tore gelangen – den Führungstreffer erzielte. Lunz und Bierlein erhöhten im ersten Durchgang auf 3:0. In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer weiterhin viele schön herausgespielte Chancen, von denen die Hausherren nochmals drei erfolgreich vollenden konnten (1 x Lunz, 2 x Jakob).

 

Da es ja fußballerisch derzeit kaum etwas zu berichten gibt, hier eine kleine Werbung für unsere Greuther Gastronome:

Die "Pizzeria Calabria" sowie der neu eröffnete "Greuther Keller" bieten Essen zur Abholung an und freuen sich über Eure Unterstützung in der aktuell schwierigen Zeit!

Pizzeria Calabria
Freitag - Sonntag von 17:00 - 21:00 Uhr geöffnet
Angebot: Pizza, Salate und Nudelgerichte

Greuther Keller
Weitere Informationen siehe Bild

Speisekarte II Speisekarte II

 

 


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 theme  Valid XHTML and CSS.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.